Was ist der Sichtbarkeitsindex?

Der Sichtbarkeitsindex – SI – ist ein wichtiger Indikator für die Sichtbarkeit einer Webseite in Googles Suchmaschinen-Ranking. Je höher der Index, desto besser die Platzierung der analysierten Page – so lautet die Faustregel. Doch ist das auch wirklich so?

Der Index, eingeführt von Sistrix im Jahr 2008, basiert seither auf zahlreichen Datenpunkten und gilt als unverzichtbarer Bestandteil bei der Suchmaschinenoptimierung. Jedoch ist anzumerken, dass die Datenbank nicht alle Begriffe aus allen Nischen enthält. Auch moderne Begriffe dieser Zeit fehlen teilweise. Der SI ist also eine Kennzahl, die durchaus tragend, jedoch mit ein bisschen Feingefühl zu behandeln ist.

Man sollte auch bedenken, dass der Sichtbarkeitsindex nur eine von vielen Metriken ist, welche entscheidend für die Optimierung einer Website sind.

Wie der Sichtbarkeitsindex funktioniert

Der Sichtbarkeitsindex ist ein Indikator für die Sichtbarkeit einer Webseite in Suchmaschinen. Er gibt Auskunft darüber, wie häufig eine Seite in den Suchergebnissen von Suchmaschinen auftaucht. Je höher der Index, desto besser sind die Rankings einer Seite.

Der Sichtbarkeitsindex wird von verschiedenen Analyse-Tools berechnet, die sich am sogenannten Suchmaschinenindex orientieren. Dieser ermittelt fortlaufend die 100 höchsten Rankings hunderttausender Keywords (Schlüsselwörter). SEO-Tools wie Sistrix, Xovi oder Metrics Tools haben Sichtbarkeitsindizes. Jedes Tool nutzt aber eine andere Daten- und Berechnungsgrundlage, sodass bei Nutzung verschiedener Tools auch verschiedene Ergebnisse herauskommen.

Für Webseitenbetreiber ist es wichtig, einen hohen Sichtbarkeitsindex zu erreichen, da dadurch die Chance steigt, dass ihre Seiten von möglichst vielen Nutzern gefunden werden. Um einen hohen Index zu erzielen, sollten Webseitenbetreiber daher ihre Seiten für Suchmaschinen optimieren und regelmäßig neue Inhalte veröffentlichen. wenn sichtbarkeitsindex 0 ist, werde ich dann agr nciht gefunden?

Wie kann ich meinen Sichtbarkeitsindex erhöhen?

Die Sichtbarkeit einer Webseite wird maßgeblich durch die SEO-Keywords beeinflusst. Je mehr Schlüsselwörter, mit denen eine Person in einer Suchmaschine sucht, entsprechen, desto höher die Wahrscheinlichkeit ist, dass die entsprechende Webseite angezeigt wird. Damit eine Webseite möglichst viele Besucher erreicht, sollten daher die Keywords möglichst breit gefächert sein und sich auch an aktuelle Ereignisse anpassen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den Sichtbarkeitsindex zu verbessern.

Zunächst sollten Sie sicherstellen, dass die Inhalte Ihrer Website relevant sind und regelmäßig aktualisiert werden. Suchmaschinen bevorzugen Websites mit frischen Inhalten und belohnen diese entsprechend mit einem höheren Ranking.

Zudem sollten Sie sich mit den relevanten Keywords Ihrer Branche beschäftigen und diese gezielt in den Inhalten Ihrer Website verwenden. Auch die Verwendung von Backlinks kann den Sichtbarkeitsindex erhöhen – allerdings sollten Sie hier vorsichtig sein und nur qualitativ hochwertige Links verwenden, da sonst das Gegenteil der Fall sein kann.

Warum ist ein hoher Sichtbarkeitsindex so wichtig für Unternehmen?

Ein hoher Sichtbarkeitsindex ist für Unternehmen von entscheidender Bedeutung. Was Sie jedoch nicht wissen, ist, was der Sichtbarkeitsindex eigentlich bedeutet und wie man ihn verbessern kann. Der Sichtbarkeitsindex misst die Menge an organischem Traffic, den eine Website erhält. Dieser Wert wird durch Suchmaschinenoptimierung (SEO) erzielt und ist ein notwendiger Faktor für die Online-Präsenz eines Unternehmens.

Ein hoher Sichtbarkeitsindex bedeutet, dass Ihre Website in den Suchergebnissen weiter oben angezeigt wird, was mehr Klicks und somit mehr Traffic bedeutet. Außerdem sind Websites mit einem hohen Sichtbarkeitsindex in der Regel auch autoritativer und vertrauenswürdiger, was sich positiv auf das Image Ihres Unternehmens auswirken kann.

Wie aktuell ist der Sichtbarkeitsindex?

Die meisten Werkzeuganbieter aktualisieren ihre Sichtbarkeitswerte nur einmal wöchentlich. Sistrix stellt die neuesten Zahlen jeden Sonntag zur Verfügung. Daher muss der Sichtbarkeitsindex nicht unbedingt mit den aktuellen täglichen Trends übereinstimmen. Vor allem durch Google-Updates kann es hier zu Schwankungen kommen. Ermitteln Sie den Sichtbarkeitsindex Ihrer Webseite mithilfe von Sistrix. Exemplarische sehen Sie hier ein Auszug der Sichtbarkeit von IKEA.

Der Sichtbarkeitsindex von IKEA – Die Veränderung über die letzten fünf Jahre

Der Sichtbarkeitsindex ist lediglich einer von vielen Kennzahlen, die SEOs und Webmaster verwenden können, um den Erfolg ihrer Maßnahmen zu messen. Es sollte jedoch nicht als einzige Kennzahl für die Webanalyse genutzt werden. Stattdessen sollten andere KPIs wie Traffic-Daten, Absprungraten oder Verweildauer mehr Aufmerksamkeit bekommen, da sie besser aufzeigen können, wie der User mit den Webinhalten der Seite interagiert. Der Sichtbarkeitsindex allein kann dies nur teilweise leisten.

Haben Sie weitere Fragen zum Sichtbarkeitsindex und wie Sie diesen verbessern können? Kommen Sie gerne auf uns zu. Wir beraten Sie!

GA4 in Ads nutzen

Bisher wurde auf den Google UA gesetzt. Dieser wird nun gegen den Google Analytics 4 getauscht. In diesem Artikel erkläutern wir die Vorteile des GA4.

Google Analytics 4 – die Vorteile

Bisher wurde auf den Google UA gesetzt. Dieser wird nun gegen den Google Analytics 4 getauscht. In diesem Artikel erkläutern wir die Vorteile des GA4.

Richtige SEO-Keywords finden

SEO-Keywords helfen, Ihre Webseite nach den SEO-Vorgaben zu optimieren. Dadurch steigt die Sichtbarkeit Ihrer Webseite.
Agentur Tracking Google Analytics
Design Sichtbarkeitsindex
Sichtbarkeitsindex Sistrix
SEO Workshops