Die Umstellung von Google Analytics UA auf GA4

Ein neues Zeitalter der Webanalyse mit dem GA4

Bist du bereit für den nächsten großen Schritt in der Welt der Webanalyse? Google hat eine neue Version von Google Analytics namens GA4 vorgestellt, die viele Verbesserungen gegenüber dem alten Universal Analytics (UA) bietet. Seit Mitte 2023 wurde dabei der alte UA abgeschaltet.

Ich führe nun immer wieder Gespräch mit Menschen, die von dieser Umstellung, trotz der zahlreichen Mails von Google, nichts mitbekommen haben. Wir werden angerufen, dass Google Analytics auf einmal keine Daten mehr anzeigt und man etwas umstellen soll, aber nicht versteht, was Google da eigentlich will. Diese Umstellung ist dabei aus vielen Gründen dringend, da der GA4 etwas ganz Neues ist.

Dies ist keine bloße Auffrischung – es ist eine komplette Neuüberarbeitung, so wie wenn man von einem alten Handy auf das neueste Smartphone-Modell umsteigt. Du weißt, dass Änderungen manchmal unvermeidlich sind, und jetzt ist es an der Zeit, dich auf die GA4 Umstellung vorzubereiten – wenn du das nicht schon lange erledigt hast.

Warum ist die Umstellung auf GA4 unumgänglich?

Zuerst einmal: Warum die Eile? Nun, Google wurde Universal Analytics im Juli 2023 einstellen. Das bedeutet einfach, dass Daten nur über das neue GA4-System zur Verfügung stehen – und wer diese Umstellung nicht gemacht hat, hat jetzt Lücken in den Daten. Deswegen ist der Umzug leider genau deswegen unumgänglich, weil der alte Analytics keine Daten mehr erfasst.

Die guten Nachrichten: GA4 bringt viele neue Features und eine benutzerfreundliche Oberfläche mit sich – es ist wie der Sprung in eine Zukunft, in der Datenverständnis leichter und umfassender wird.

Du suchst eine SEO Agentur?

Die „GA4 Meldung: Einrichtung nicht abgeschlossen“ – Was tun?

Hast du die Meldung „GA4 Einrichtung nicht abgeschlossen“ in deinem Dashboard gesehen? Oben rechts in Rot? Kein Grund zur Sorge. Dies ist dein Weckruf! Es bedeutet, dass du sofort handeln und den Umstellungsprozess beginnen solltest. Google selbst bietet Anleitungen und Tutorials, um den Übergang so reibungslos wie möglich zu gestalten. Wenn dir der Prozess zu komplex ist, dann kontaktiere uns gerne. Wir helfen dir bei der Umstellung.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zur GA4 Umstellung

Schritt 1: Erstelle deine GA4-Property

Der erste Schritt ist wie das Aufschlagen eines neuen, leeren Buches. Besuche dein Google Analytics-Konto und richte eine neue GA4-Property ein. Dies ist dein neues Zuhause für alle zukünftigen Daten.

Wenn du von Google zur Umstellung aufgefordert wirst, klicke einfach auf diese rote Aufforderung. Das System erstellt dann automatisch eine neue Property.

Schritt 2: Konfiguriere deine Datenquelle

Klingt das wie Raketenwissenschaft? Keine Sorge, es ist einfacher, als du denkst. Du musst nur sicherstellen, dass deine Website oder App korrekt mit GA4 verbunden ist. Das bedeutet, dass du eventuell vorhandene Tags aktualisieren oder neue hinzufügen musst – es ist wie das Planen der Route auf einer Landkarte für deine Datensammlungsreise.

Auch hier gibt dir das System von Google ganz neue Anweisungen.

Schritt 3: Passe deine Events und Ziele an

GA4 handhabt Ereignisse und Ziele anders als UA. Stelle dir vor, du gehst von einer manuellen Gangschaltung zu einem Automatikgetriebe über, wobei einige Dinge einfacher und andere vielleicht etwas neuartiger sind. Nimm dir Zeit, die neuen Einstellungen zu erkunden und zu verstehen.

Auch, wenn vieles automatisiert wird, ist das Setzen von Zielen wichtig. Gerne helfen wir dir dabei, deine Website-Ziele zu definieren und in den GA4 einzubinden.

Schritt 4: Nutze die neuen Berichte und Funktionen

Die neuen Berichte in GA4 sind wie ein Teleskop, das dir ein klareres Bild des Sternenhimmels deiner Daten gibt. Sie sind darauf ausgelegt, dir Einblicke in die Customer Journey zu verschaffen, die du vielleicht vorher nicht hattest. Bist du bereit, das neue Landschaftsbild deiner Analysedaten zu erforschen?

Schritt 5: Teste, teste und teste nochmal

Bevor du dich ganz von UA verabschiedest, teste alles in GA4, als ob du ein Auto auf Herz und Nieren prüfen würdest, bevor du es kaufst. Überprüfe deine Einstellungen, Segmente, Filter, Ereignisse – alles!

Schritt 6: Schulung und Weiterbildung

Warum nicht einen Kurs belegen oder ein Webinar anschauen? Die digitalen Möglichkeiten sind weit und breit, und auch du kannst ein GA4-Experte werden. Von kostenlosen Ressourcen bis hin zu professionellen Schulungen ist alles vorhanden.

Vorteile des GA4 – warum die Umstellung sinnvoll ist

Die Umstellung auf GA4 ist für Unternehmen nicht nur ein notwendiger Schritt, um mit der technologischen Entwicklung Schritt zu halten, sondern auch eine goldene Gelegenheit, ihre Marketingstrategie auf ein neues Level zu heben. Mit seiner ausgefeilten Fähigkeit, datengesteuerte Benutzerprofile über verschiedene Plattformen und Geräte hinweg zu erstellen, eröffnet GA4 Unternehmen tiefere Einblicke in das Verhalten ihrer Zielgruppe.

Die neue Event-basierte Datenmodellierung erlaubt es, individuelle Kundeninteraktionen ohne die bisherigen Einschränkungen von UA zu erfassen und auszuwerten. So kannst du beispielsweise genau sehen, welche Wege Nutzer auf deiner Website nehmen und welche Inhalte sie am meisten ansprechen. Dieses Wissen ist wie ein Kompass, der Unternehmen durch die komplexe Welt des Online-Marketings führt, sodass sie ihre Ressourcen effektiv dort einsetzen können, wo sie die größte Wirkung erzielen.

Indem du Verhaltensmuster identifizierst und darauf reagierst, kann deine Marke eine stärkere Bindung zu deinen Kunden aufbauen und gleichzeitig die Marketingausgaben optimieren. Kurzum, GA4 ist der Schlüssel, um die Effizienz deiner Marketinganstrengungen zu maximieren und als kleines Unternehmen in einem Meer von Wettbewerbern herauszustechen.

Die Umstellung ist ein Sprungbrett, kein Stolperstein

Die GA4 Umstellung kann auf den ersten Blick entmutigend erscheinen, ähnlich wie das Besteigen eines hohen Berges. Aber mit der richtigen Vorbereitung, den passenden Werkzeugen und einer Portion Abenteuerlust kann die Reise ziemlich aufregend werden.

Denke daran, die „GA4 Meldung: Einrichtung nicht abgeschlossen“ ist ein leises Flüstern, das sagt: „Es ist Zeit aufzubrechen!“ und nicht ein finsterer Hinweis auf eine bevorstehende Katastrophe. Und wenn du Fragen zur Umstellung deines GA4 hast, gewisse Ziele nicht mehr angezeigt werden oder du dich einfach dazu austauschen möchtest, freue ich mich auf deine Meldung.

Photo of author
Julian Hofmann
Julian ist Inhaber der JSH Marketing. Als studierter Philosoph ist er dafür bekannt, Mechanismen, Strukturen und Abläufe zu hinterfragen. Mit über 15 Jahren Berufserfahrung besitzt Julian ein tiefes Verständnis für die verschiedenen Aspekte des Online-Marketings, insbesondere im Bereich der Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Google Ads. Er ist ein analytisch denkender und datengetriebener Experte, der stets bestrebt ist, die Ergebnisse für seine Kunden zu maximieren. Seine Blog-Artikel beinhalten Themen aus Schulungen und Workshops, auf die er sich vorbereitet bzw. Rückfragen, auf die er in Form der Artikel antwortet.
Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Schön, dich kennenzulernen!
Step 1 of 4

Blog der Google-Agentur

  • KI und Datenschutz

    Datenschutzbeauftragter und KI

    Wie man KI und Datenschutz in Unternehmen sicher verbinden kann erklärt die Juristin und Datenschutzbeauftragte Mag. Elisa Drescher in diesem Gastartikel

  • Einladung zu Google Diensten

    Zugriff auf Google Dienste geben

    Wie du deine Agentur oder deinen Freelancer schnell zu deinen Google Diensten einladen kannst und so den benötigten Zugriff gibst, liest du hier.

  • SEO für YouTube

    SEO für YouTube – Steigere Deine YouTube-Sichtbarkeit

    Hast Du Dich schon einmal gewundert, warum einige YouTube-Kanäle und Videos kontinuierlich an Aufrufen und Abonnenten gewinnen, während andere kaum Beachtung finden? Ein wesentlicher Schlüssel zum Erfolg auf YouTube ist die Suchmaschinenoptimierung (SEO).

  • Studentenjobs im Marketing

    Marketing als Job für Studenten

    Studentenjobs mit Perspektive: Erfahre, wie du durch Ghostwriting, Tutoring oder als Werkstudent in einer Marketing-Agentur wertvolle Erfahrungen sammeln kannst.

  • hreflang attribut

    Hreflang: Was ist das und wie funktioniert es?

    Erfahre, was Hreflang ist und wie es funktioniert. Mit dem Hreflang-Attribut können Suchmaschinen richtig erkennen, in welcher Sprache und für welche geographische Region bestimmte Seiteninhalte gedacht sind, was zu verbesserten Suchmaschinen-Rankings, einer optimierten User Experience und einer gezielten Ansprache internationaler Zielgruppen führt.

  • Social Media Stellenbeschreibung

    Social Media ist die neue Norm für Stellenanzeigen

    Traditionelle Jobbörsen wie Stepstone verlieren an Boden. Social Media wird zunehmend zur ersten Wahl für Stellenanzeigen, und hier ist der Grund. Ein Gastbeitrag von Steven Ruesch

WordPress Cookie-Hinweis von Real Cookie Banner