Domain – wertvolles Marketing-Tool

Ein Unternehmen, das etwas auf sich hält, hat heutzutage eine Website. Um die Website zu erreichen, wird in die Adressleiste die Domain eingegeben. Was ist also die Domain? Die Adresse des Unternehmens im Internet.

Was ist eine Domain?

Eine Domain oder Domain-Name ist im Grunde genommen die Adresse einer Webseite. Sie ermöglicht es Surfern im Internet, Webseiten durch eine einfache Zeichenfolge zu erreichen, anstelle eine langwierige und komplexe IP-Adresse (Internet Protocol Adresse) verwenden zu müssen. Sie ist nicht nur ein grundlegendes Element für das Auffinden von Online-Inhalten, sondern auch ein bedeutender Aspekt des Brandings und des Marketings in der digitalen Welt.

Unsere Geschäftsräume schmücken wir meist schön aus. Es werden Schilder für die Türen produziert, der Parkplatz wird gesäubert und natürlich für Ordnung gesorgt. Eine Website ist und bleibt das Aushängeschild des Unternehmens im Internet und ist somit für viele Neukunden der erste Kontakt, den Sie mit Ihrer Firma haben. Deswegen ist eine professionelle Website wichtig und deren Wert ist kaum zu unterschätzen. Aber es soll hier nicht um den Wert der Website, sondern um den, der Domain gehen.

Die Domain ist ein unglaublich wichtiges Werkzeug für das individuelle Marketing. Es gibt mittlerweile eine Vielfalt an Domain-Endungen. Jeder kennt die .de, .at, .com, .org und wie sie alle heißen. Diese herkömmlichen Domains nennt man TLD Top Level Domain. Dazu gibt nun auch gTLD generische Top Level Domains. Diese sind zum Beispiel .shop, .online, .bar, .immobilien. Wir haben uns für Marketing entschieden.

Jedes Unternehmen benötigt eine Domain, um im Internet zu existieren und sich von Konkurrenten abzuheben. Eine Domain ist die Webadresse Ihrer Website und fungiert als Ihre Online-Visitenkarte. Sie sollte kurz, prägnant und leicht zu merken sein. Die richtige Wahl der Domain-Endung (TLD, gTLD) ist ebenfalls wichtig für das Ranking in Suchmaschinen sowie für die Wahrnehmung Ihrer Marke. Der TLD/gTLD hat also Auswirkungen auf das Suchmaschinen-Ranking, die Wahrnehmung der Marke und den traffic auf der Website.

Die Wahl der Domain für Ihr Unternehmen ist also ganz klar entscheidend für den Erfolg im Internet. Sie ist der erste Schritt, den ein Kunde oder Interessent online unternimmt und daraus ergibt sich bereits die erste Assoziation zum Unternehmen. Daher sollte die Domain sorgfältig ausgewählt werden und mit dem Markenkern des Unternehmens in Einklang stehen. Die Domain kann als wertvolles Marketing-Tool genutzt werden, um die Positionierung des Unternehmens im Internet voranzutreiben und somit den Erfolg online zu steigern.

Kernbestandteile einer Domain

1. Top-Level-Domain (TLD): Jede Domain endet mit einer TLD, die im Allgemeinen die rechteste Komponente des Domain-Namens ist. TLDs können allgemeiner Natur sein, wie .com, .org, .net, oder sie können einem spezifischen Land zugeordnet sein, wie .de für Deutschland oder .fr für Frankreich. Zusätzlich gibt es brandneue TLDs, die spezifische Branchen oder Interessen widerspiegeln, wie .app, .photography oder .blog oder, wie wir es hier haben, .marketing.

2. Second-Level-Domain (SLD): Dies ist der Teil der Domain, der normalerweise den Namen oder die Marke Ihrer Webseite repräsentiert. Es ist der unmittelbar links neben der TLD gelegene Teil des Domain-Namens. Im Branding-Kontext ist es der erkennbarste Teil der Domain, da er oft den Namen des Unternehmens oder der Organisation trägt. in unserem Fall ist es JSH, der Name unserer SEO Agentur.

3. Subdomain: Eine Subdomain ist ein drittes Level, das als zusätzliche Unterteilung einer Hauptdomain fungiert. Häufig genutzt für das Erstellen getrennter Webseitenbereiche oder verschiedener Sprachversionen, sichert sie eine logische und organisierte Strukturierung des Webauftritts. Typische Beispiele hierfür sind blog.domain.com oder shop.domain.com. Die Subdomain wird in den letzten Jahren bei Websites immer öfter weggelassen. So haben auch wir keine Subdomain, sondern leiten direkt nach dem Protokoll die SLD ein: https://jsh.marketing

Das Protokoll und die Subdomain

Jede Domain kann auch durch ein Protokoll, wie zum Beispiel „http://“ für das Hypertext Transfer Protocol oder „https://“ für die sichere Version desselben Protokolls, das einen verschlüsselten Datenaustausch gewährleistet, ergänzt werden. Dies geht in der Regel der eigentlichen Domain voraus.

Eine Subdomain, zum Beispiel „www“, ist eine Art Zusatz, der oftmals einer Hauptdomain vorangestellt wird, aber nicht zwingend erforderlich ist. Sie kann einen spezifischen Teilbereich der Website bezeichnen oder einfach als Standard-Subdomain fungieren.

Anwendung am Beispiel: https://www.domain.com

Lassen Sie uns dieses Konzept mit https://www.domain.com illustrieren:

  • https:// – Das ist das Protokoll, das definiert, wie Daten zwischen dem Webserver und dem Browser übertragen werden.
  • www – Diese häufig verwendete Subdomain steht hier beispielhaft für einen Bereich der Website, oft genutzt als allgemeine Bezeichnung für die Hauptseite.
  • domain – Das ist die Second-Level-Domain und repräsentiert den eigentlichen Namen oder die Marke der Webseite.
  • .com – Hierbei handelt es sich um die Top-Level-Domain, in diesem Fall eine generische Endung, die ursprünglich für kommerzielle Einrichtungen gedacht war.

Die Domain in ihrer Gesamtheit bildet eine einzigartige Adresse im Internet, welche die Präsenz und Identität im World Wide Web bestimmt.

In diesem Puzzle aus Protokoll, Subdomain, Second-Level-Domain und Top-Level-Domain findet man schlussendlich den Schlüssel zur Online-Welt – eine klar verständliche, gut zu merkende und effektiv markenrepräsentierende Domain. Ob für persönliche Projekte, Unternehmen oder non-profit Organisationen – die richtige Wahl in der Zusammensetzung all dieser Teile kann einen beachtlichen Unterschied in Sachen Online-Erfolg bedeuten.

Domainnamen: Tipps für den Erfolg im Internet.

Nun kann man als Unternehmen diese Domains nutzen, um  international zu wirken – dann wählt man eine .com. Oder man kombiniert den Firmennamen mit einer gTLD – so wir es gemacht haben. Unsere Marketingagentur heißt JSH Marketing – mit der gTLD jsh.marketing haben wir direkt den Firmennamen verwendet.

Bei der Wahl der richtigen Domain muss man sich vor allem bei der Firmengründung Gedanken machen. Und das ist angeraten. Viele alteingesessene Unternehmen sind nicht in erster Linie auf das Internet angewiesen, aber als Start-up kommt man um das Internet kaum herum. Auch die Überlegung welche Keywords man ggf. in die Domain aufnimmt und damit auch gleich im Firmennamen integriert ist nicht unwichtig.

Aus der Sicht des Marketings ist es auf jedem Fall sinnvoll, den Firmennamen in der Domain aufzunehmen. Auf diese Weise wissen alle Ihre Kunden auf welcher Seite sie sich gerade befinden. Nichts verwirrt so sehr, wie eine Website, deren Inhalt nicht zur Domain passt. Auch auf Visitenkarten macht dieses einheitliche Namensbild einen guten Eindruck.

Firmenname in die E-Mail-Adresse

Wenn ich gerade beim guten Eindruck bin: Wie viele Unternehmen kennen Sie, die auf Ihrer Domain noch eine E-Mail-Adresse von web.de, gmail oder t-online haben? Ich finde das durchaus unseriös. Ein E-Mail-Postfach ist in den meisten Fällen beim Kauf der Domain dabei – warum wird das nicht genutzt? Keine Frage, die kostenlosen Anbieter sind für den privaten Gebrauch spitze! Aber eben im privaten Gebrauch. Ein erfolgreiches Unternehmen ohne Firmenidentität in der Domain ist ein klassisches NoGo. Um auch hier wieder auf die Domain anzuspielen: Unsere allgemeine Kontaktadresse ist kontakt@jsh.marketing – Mit dieser Adresse ist alles gesagt, sie spricht sozusagen für uns. Nutzen Sie gerne die kontakt@jsh.marketing, um mit uns in Kontakt zu treten. Gerne beraten wir Sie auch bei Ihrer Domain, dem Thema E-Mail oder Ihrem Marketingplan.

Also wählen Sie Ihren Firmennamen mit bedacht, die Domain entsprechend dazu. Nutzen Sie die Domain auf allen Arten der Kunst für Ihre Website, Außendarstellung und E-Mail-Postfach. Vor allem bei der Außendarstellung ist eine gute Domain Gold wert. Oftmals ist der Platz nur begrenzt vorhanden – mit einer aussagekräftigen Domain erreichen Sie mehr. Mit diesem einheitlichen Bild schaffen Sie ein Branding Ihres Namens – und es wird niemand bestreiten, dass es gut ist, wenn man Ihren Namen kennt.

Der Wert der richtigen Domain für Ihr Unternehmen und den Erfolg im Internet nicht zu unterschätzen! So ist die Domain ein wertvolles Marketing-Tool.

Photo of author
Julian Hofmann
Julian ist Inhaber der JSH Marketing. Als studierter Philosoph ist er dafür bekannt, Mechanismen, Strukturen und Abläufe zu hinterfragen. Mit über 15 Jahren Berufserfahrung besitzt Julian ein tiefes Verständnis für die verschiedenen Aspekte des Online-Marketings, insbesondere im Bereich der Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Google Ads. Er ist ein analytisch denkender und datengetriebener Experte, der stets bestrebt ist, die Ergebnisse für seine Kunden zu maximieren. Seine Blog-Artikel beinhalten Themen aus Schulungen und Workshops, auf die er sich vorbereitet bzw. Rückfragen, auf die er in Form der Artikel antwortet.
Du suchst Kontakt zu uns?
Schritt 1
Deine Kontaktanfrage

Fülle das Kontaktformular aus. Je mehr Daten wir haben, umso besser wissen wir, worum es geht. Wir werden uns zeitnah bei dir melden und einen Termin für ein Kennenlernen mit dir vereinbaren.

Schritt 2
Kostenfreie Erstberatung

Wir bereiten uns auf unser Kennenlernen vor. Unsere Absicht ist es, dir konkrete Ideen und Lösungen anzubieten, die du problemlos umsetzen kannst. Für unser Angebot möchten wir genau wissen, was du erreichen willst.

Schritt 3
Aktive Umsetzung

Worte sind geduldig, wir sind es nicht. Darum starten wir schnell in die Optimierung und Umsetzung deines Projektes. Nach Freigabe unseres Angebots legen wir mit der aktiven Umsetzung und Optimierung los.

Kontaktanfrage
Mach den ersten Schritt

Verrate uns nötige Details zu deinem Projekt.

Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.

Blog der Google-Agentur

  • Google Ads Shortcuts

    Google Ads Shortcuts

    In der SEA Agentur arbeiten wir täglich mit Google Ads. Einige Google Ads Shortcuts ermöglichen mir, meine Zeit effizient zu nutzen und schnell durch bestimmte Arbeitsschritte zu springen.

  • Unnatürliche Links

    Was sind unnatürliche Links?

    Google unterscheidet zwischen natürlichen und unnatürlichen Links. Unnatürliche Links können negative Folgen für Ihre Webseite haben, einschließend einer Abstrafung durch Google, was zu einem drastischen Rückgang des organischen Traffics führen kann.

  • SEO und UX ein Zusammenhang

    SEO und User Experience (UX): Die Schnittstelle von Design und Optimierung

    Viele Websites erzielen hohe Platzierungen in den Suchmaschinenergebnissen, generieren jedoch keine Anfragen oder Verkäufe. Dies weist auf eine unzureichende User Experience (UX) hin. In diesem Artikel erläutern wir die entscheidende Rolle der UX für SEO und die Generierung von Anfragen. Themen umfassen die Grundlagen von SEO und UX, die Bedeutung der Navigation und Seitenstruktur, Content-Design,…

  • KI und Datenschutz

    Datenschutzbeauftragter und KI

    Wie man KI und Datenschutz in Unternehmen sicher verbinden kann erklärt die Juristin und Datenschutzbeauftragte Mag. Elisa Drescher in diesem Gastartikel

  • Einladung zu Google Diensten

    Zugriff auf Google Dienste geben

    Wie du deine Agentur oder deinen Freelancer schnell zu deinen Google Diensten einladen kannst und so den benötigten Zugriff gibst, liest du hier.

  • SEO für YouTube

    SEO für YouTube – Steigere Deine YouTube-Sichtbarkeit

    Hast Du Dich schon einmal gewundert, warum einige YouTube-Kanäle und Videos kontinuierlich an Aufrufen und Abonnenten gewinnen, während andere kaum Beachtung finden? Ein wesentlicher Schlüssel zum Erfolg auf YouTube ist die Suchmaschinenoptimierung (SEO).

WordPress Cookie-Hinweis von Real Cookie Banner