Social Media ist die neue Norm für Stellenanzeigen

Traditionelle Jobbörsen wie Stepstone verlieren an Boden. Social Media wird zunehmend zur ersten Wahl für Stellenanzeigen, und hier ist der Grund.

Verschiebung von traditionellen Jobbörsen

Jobseiten werden weniger effektiv, da immer mehr Menschen Stellenanzeigen auf Social Media sehen. Diese Plattformen haben oft mit Spam und unqualifizierten Kandidaten zu kämpfen, was ihre Effektivität verringert.

Du suchst ein SEO Marketing Experten?

Wie funktionieren Social Media Stellenanzeigen

Die meisten Unternehmen wie Facebook, Instagram, Twitter, YouTube und Google bieten keine direkten Stellenanzeigen an. Man muss ihre Systeme anpassen, um Kandidaten zu finden. Dies ist teuer und zeitaufwändig und der Grund, warum einige Unternehmen Schwierigkeiten haben, diese Plattformen zu nutzen. KI-Plattformen richtig zu „trainieren“ benötigt viele Bewerber. Das richtige Training verbessert die Ergebnisse erheblich. Ohne dieses Training sind die Anzeigen unzufriedenstellend und teurer.

Durch die Einführung eines hochmodernen Datenerfassungssystems konnten wir regelmäßig und zuverlässig genügend Bewerbungen mit nur 13 Euro pro Tag und insgesamt 400 Euro erhalten. Unsere Social Media Stellenanzeigen übertrifft viele Konkurrenten, die 16.000 Euro oder mehr verlangen, weil wir die KI richtig trainieren. Alle Plattformen arbeiten mit KI, und in den nächsten Jahren werden sie ausschließlich mit KI arbeiten. Dies funktioniert jedoch nur, wenn genügend Bewerbungen eingehen – idealerweise mindestens 50 pro Monat, besser noch pro Woche.

Vorteile von Social Media Stellenanzeigen

  1. Größere Reichweite: Social Media Plattformen wie Facebook, Instagram, Twitter, Google und YouTube erreichen ein größeres und gezielteres Publikum.
  2. Kosten-Effizienz: Anzeigen auf Social Media in großen Mengen zu platzieren, kann effizienter und kostengünstiger sein, als viel Geld für teure Inhalte auf Jobbörsen auszugeben.

Effektive Strategien

  • Plattformauswahl: Es ist wichtig, Anzeigen auf den richtigen Social Media Plattformen zu platzieren, um die Zielgruppe effektiv zu erreichen.
  • Massenpromotion: Anzeigen in großen Mengen zu bewerben, kann bessere Ergebnisse erzielen als das Fokussieren auf wenige, hochpolierte Anzeigen.
  • Conversion-Tracking mit Instant Forms nutzen: Die aus den Instant Forms gewonnenen Daten lassen sich nahtlos in Ihr CRM-System überführen, sodass Sie den Erfolg Ihrer Kampagnen präzise messen und die nächste Schritte in Ihrem Recruiting-Prozess einleiten können. Insbesondere in München, wo viele Unternehmen um Talente konkurrieren, verschaffen Ihnen diese Daten einen wertvollen Zeitvorteil.

Erkenntnisse aus 2023 zu Social Media Stellenanzeigen

Aus über 500 verschiedenen Anzeigen für verschiedene Unternehmen haben wir gelernt, dass Social Media eine wertvolle Quelle für die Rekrutierung ist. Die Analyse von Ruesch Media 2023 zeigte mehrere wichtige Erkenntnisse:

  1. Anpassung der Anzeigen: Anzeigen, die auf spezifische demografische Merkmale zugeschnitten sind, erhöhen die Qualität der Bewerber erheblich.
  2. Kontinuierliches Engagement: Regelmäßige Interaktion mit potenziellen Kandidaten auf Social Media hält sie interessiert. Dies umfasst das Antworten auf Kommentare und Nachrichten sowie die aktive Pflege der Social Media Präsenz des Unternehmens.
  3. Einfacher Inhalt: Vereinfachte und klare Inhalte funktionieren besser als komplexe, teure Kampagnen. Kandidaten bevorzugen klare und prägnante Stellenbeschreibungen.
  4. Visuelle Anziehungskraft: Das Einbinden von visuellen Elementen wie Bildern oder Videos in Stellenanzeigen kann mehr Aufmerksamkeit erregen. Anzeigen mit ansprechenden visuellen Inhalten erzielten höhere Klickraten und Engagement-Level.
  5. Timing und Frequenz: Das Posten von Anzeigen zu optimalen Zeiten und die Aufrechterhaltung eines konsistenten Post-Schedules können die Sichtbarkeit erhöhen. Zum Beispiel kann das Posten während der Spitzenzeiten der Social Media Nutzung die Reichweite der Anzeigen erhöhen.
  6. Datenanalyse: Die Analyse von Leistungsdaten der Anzeigen hilft, zukünftige Kampagnen zu verfeinern und zu verbessern. Metriken wie Engagement-Raten, Konversionsraten und demografische Einblicke sind entscheidend für die Optimierung der Rekrutierungsstrategien.

Du suchst eine SEO Marketing Agentur?

Herausforderungen bei Social Media Stellenanzeigen

Eine Herausforderung besteht darin, dass viele Benutzer keinen Lebenslauf auf ihrem Handy haben, wenn sie sich bewerben möchten. Dies kann mit gut gestalteten Bewerbungsformularen angegangen werden, die gezielte Fragen zur Erfassung der notwendigen Informationen enthalten.

Fazit zu Social Media Stellenanzeigen 

Ein flexibler und schneller Partner ist für Social Media Stellenanzeigen unerlässlich. Bewährte Strategien und Lösungen, einschließlich Garantien und Vorqualifikationen, können den Rekrutierungsprozess erheblich verbessern. Social Media hat sich als leistungsstarkes Werkzeug in der modernen Rekrutierung erwiesen, und ihre effektive Nutzung kann zu besseren Einstellungsergebnissen führen.

Steven Ruesch
Steven Ruesch

Steven Ruesch ist Online-Experte. Er unterstützt seine Kunden dabei, mehr Aufträge oder Mitarbeiter zu bekommen und nutzt dafür Plattformen wie Facebook, Instagram, Google, Twitter und Co. 
Sein Ziel ist es, seine Kunden und Projekte erfolgreich zu machen und nicht Google und Facebook reich.

Er hat mehr als 300 Kunden in vielen verschiedenen Branchen geholfen, von milliardenschweren Konzernen bis hin zu Ein-Mann-Unternehmen.

Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Schön, dich kennenzulernen!
Step 1 of 4

Blog der Google-Agentur

  • KI und Datenschutz

    Datenschutzbeauftragter und KI

    Wie man KI und Datenschutz in Unternehmen sicher verbinden kann erklärt die Juristin und Datenschutzbeauftragte Mag. Elisa Drescher in diesem Gastartikel

  • Einladung zu Google Diensten

    Zugriff auf Google Dienste geben

    Wie du deine Agentur oder deinen Freelancer schnell zu deinen Google Diensten einladen kannst und so den benötigten Zugriff gibst, liest du hier.

  • SEO für YouTube

    SEO für YouTube – Steigere Deine YouTube-Sichtbarkeit

    Hast Du Dich schon einmal gewundert, warum einige YouTube-Kanäle und Videos kontinuierlich an Aufrufen und Abonnenten gewinnen, während andere kaum Beachtung finden? Ein wesentlicher Schlüssel zum Erfolg auf YouTube ist die Suchmaschinenoptimierung (SEO).

  • Studentenjobs im Marketing

    Marketing als Job für Studenten

    Studentenjobs mit Perspektive: Erfahre, wie du durch Ghostwriting, Tutoring oder als Werkstudent in einer Marketing-Agentur wertvolle Erfahrungen sammeln kannst.

  • hreflang attribut

    Hreflang: Was ist das und wie funktioniert es?

    Erfahre, was Hreflang ist und wie es funktioniert. Mit dem Hreflang-Attribut können Suchmaschinen richtig erkennen, in welcher Sprache und für welche geographische Region bestimmte Seiteninhalte gedacht sind, was zu verbesserten Suchmaschinen-Rankings, einer optimierten User Experience und einer gezielten Ansprache internationaler Zielgruppen führt.

  • Social Media Stellenbeschreibung

    Social Media ist die neue Norm für Stellenanzeigen

    Traditionelle Jobbörsen wie Stepstone verlieren an Boden. Social Media wird zunehmend zur ersten Wahl für Stellenanzeigen, und hier ist der Grund. Ein Gastbeitrag von Steven Ruesch

Photo of author
Julian Hofmann
Julian ist Inhaber der JSH Marketing. Als studierter Philosoph ist er dafür bekannt, Mechanismen, Strukturen und Abläufe zu hinterfragen. Mit über 15 Jahren Berufserfahrung besitzt Julian ein tiefes Verständnis für die verschiedenen Aspekte des Online-Marketings, insbesondere im Bereich der Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Google Ads. Er ist ein analytisch denkender und datengetriebener Experte, der stets bestrebt ist, die Ergebnisse für seine Kunden zu maximieren. Seine Blog-Artikel beinhalten Themen aus Schulungen und Workshops, auf die er sich vorbereitet bzw. Rückfragen, auf die er in Form der Artikel antwortet.
Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Schön, dich kennenzulernen!
Step 1 of 4

Blog der Google-Agentur

  • KI und Datenschutz

    Datenschutzbeauftragter und KI

    Wie man KI und Datenschutz in Unternehmen sicher verbinden kann erklärt die Juristin und Datenschutzbeauftragte Mag. Elisa Drescher in diesem Gastartikel

  • Einladung zu Google Diensten

    Zugriff auf Google Dienste geben

    Wie du deine Agentur oder deinen Freelancer schnell zu deinen Google Diensten einladen kannst und so den benötigten Zugriff gibst, liest du hier.

  • SEO für YouTube

    SEO für YouTube – Steigere Deine YouTube-Sichtbarkeit

    Hast Du Dich schon einmal gewundert, warum einige YouTube-Kanäle und Videos kontinuierlich an Aufrufen und Abonnenten gewinnen, während andere kaum Beachtung finden? Ein wesentlicher Schlüssel zum Erfolg auf YouTube ist die Suchmaschinenoptimierung (SEO).

  • Studentenjobs im Marketing

    Marketing als Job für Studenten

    Studentenjobs mit Perspektive: Erfahre, wie du durch Ghostwriting, Tutoring oder als Werkstudent in einer Marketing-Agentur wertvolle Erfahrungen sammeln kannst.

  • hreflang attribut

    Hreflang: Was ist das und wie funktioniert es?

    Erfahre, was Hreflang ist und wie es funktioniert. Mit dem Hreflang-Attribut können Suchmaschinen richtig erkennen, in welcher Sprache und für welche geographische Region bestimmte Seiteninhalte gedacht sind, was zu verbesserten Suchmaschinen-Rankings, einer optimierten User Experience und einer gezielten Ansprache internationaler Zielgruppen führt.

  • Social Media Stellenbeschreibung

    Social Media ist die neue Norm für Stellenanzeigen

    Traditionelle Jobbörsen wie Stepstone verlieren an Boden. Social Media wird zunehmend zur ersten Wahl für Stellenanzeigen, und hier ist der Grund. Ein Gastbeitrag von Steven Ruesch

WordPress Cookie-Hinweis von Real Cookie Banner