Google Ads Überprüfung als Werbetreibender fehlgeschlagen

Ihre Google Ads Überprüfung als Werbetreibender ist fehlgeschlagen?

Haben Sie Probleme bei der Google Ads Überprüfung als Werbetreibender? Damit sind Sie nicht alleine! Wir erhalten aktuell regelmäßig Anfragen von Google Ads Nutzern, denen Kontosperrungen drohen, weil die Überprüfung als Werbetreibender nicht abgeschlossen werden konnte.

Deswegen habe ich beschlossen, diesen Artikel zu schreiben, um mögliche Ursachen und für das Scheitern der Überprüfung auf den Grund zu gehen. Diese können an verschiedenen Arten gesucht werden. Eines steht fest: Auch wenn es oft trivial wirkt, ist es nicht zwingend einfach und verständlich, die von Google geforderten Schritte zu gehen.

Probleme bei der Google Ads Überprüfung als Werbetreibender

Als Werbetreibender kann es frustrierend sein, wenn die Google Ads Überprüfung fehlschlägt. Es kann zu Verzögerungen bei der Schaltung von Anzeigen führen oder gar das Google Ads Konto sperren. Die logische Folge sind negative Auswirkungen auf die Performance Ihrer Kampagnen. Die Gründe für ein Scheitern können vielfältig sein, wie beispielsweise unvollständige oder falsche Informationen im Konto oder in den Einstellungen, Probleme mit der Verifizierung Ihrer Website oder Ihres Unternehmens sowie Verstöße gegen die Richtlinien von Google Ads. 

Du suchst eine Google Ads Agentur?

Warum eine fehlgeschlagene Google Ads Überprüfung problematisch ist

Eine fehlgeschlagene Google Ads Überprüfung kann für Werbetreibende äußerst problematisch sein. Ohne eine erfolgreiche Überprüfung haben sie keinen Zugriff auf die volle Funktionalität des Google Ads Kontos und können Anzeigen nur ohne Nennung der Firma erstellen. Wenn die Prüfung von Google gefordert wird, muss diese innerhalb einer Frist (meist 30 Tage) durchgeführt werden. Sollte diese Überprüfung scheitern, droht eine Sperrung des Google Ads Kontos, da Google in diesem Fall nicht einwandfrei nachvollziehen kann, wer der Werbetreibende ist. 

Mit einer Sperrung im Google Ads Account könnten Unternehmen nicht mehr auf diesem Kanal werben. Und was man übrigens unbedingt vermeiden sollte, ist ein neues Konto zu erstellen. Denn auch das verstößt gegen die Richtlinien und wird mit einer noch härteren Sperrung beider Konten geahndet.

Gründe für das Scheitern der Google Ads Überprüfung als Werbetreibender

Wenn Ihre Google Ads Überprüfung als Werbetreibender fehlgeschlagen ist, kann das verschiedene Gründe haben. Ich will im folgenden mögliche Gründe und dann auch deren Lösung aufführen. Der letzte Grund ist tatsächlich für Ärzte, Juristen oder auch Freelancer einer der häufigsten Gründe.

Fehlerhafte Dokumente

Google möchte für die Überprüfung des Werbetreibenden einen Führerschein, Personalausweis oder Reisepass. Dabei sollte das Foto unbedingt sehr hochauflösend aufgenommen werden. Es sollen außerdem alle Ecken eindeutig zu erkennen sein und im allerbesten Fall auch die eindeutigen Merkmale des jeweiligen amtlichen Dokumentes sichtbar sein.

Wenn die Überprüfung als Werbetreibender abgelehnt wird, dann sollte man zuerst das prüfen. War der Ausweis so aufgenommen, dass alle relevanten Merkmale sichtbar sind? Stimmt obendrein der Name auf dem Dokument mit dem Namen überein, den ich zur Überprüfung in die entsprechenden Fehler eingetragen habe? Stimmt die Adresse?

Diese Fragen sollte man sich stellen und oft findet man schnell mögliche Verbesserungsansätze.

Fehlender Unternehmensname

Ein zweites Thema, welches das Dokument bei der Überprüfung betrifft, ist die Gewerbeanmeldung. Besonders kleinere Unternehmen haben oft keinen Eintrag im Handelsregister und können deswegen die Gewerbeanmeldung bei Google hochladen. 

Ich habe nun die Erfahrung gemacht, dass nicht jeder Gewerbeschein den Namen des Unternehmens nennt, da dies für Einzelunternehmen in Deutschland oftmals auch nicht relevant ist. Die Konsequenz ist dann, dass Google das Konto bzw. den Werbetreibenden nicht eindeutig identifizieren kann.

Man sollte in diesem Fall versuchen, auf ein anderes Dokument ausweichen zu können. Vielleicht gibt es ja doch einen HRB? Oder ein anderes amtliches Dokument, das das Unternehmen nennt? Man kann außerdem auch zum Gewerbeamt gehen und dort den Namen nachtragen lassen. Notfalls sollte man versuchen, in den Einstellungen den Namen des Unternehmens auf den Namen des Inhabers umzubenennen, denn dieser Name ist sicher auf einem Gewerbeschein gedruckt.

Überprüfung Werbetreibender als Arzt, Jurist oder Freelancer

Sehr oft erhalte ich die Anfrage “Hilfe, ich bin Freelancer, habe bei Google meine Diplome hinterlegt, aber mein Konto ist nun gesperrt – was kann ich tun?”

Das beschreibt kurz ein tatsächlich größeres Problem, das nicht ohne Weiteres gelöst werden kann. Der Grund ist, dass das Google Ads Konto als Organisation angelegt wurde, obwohl das Unternehmen z.B. ein Arzt, Jurist, Freelancer oder Architekt ist. Diese Berufen benötigen keinen Gewerbeschein, um tätig werden zu dürfen. Wie soll ich aber einen Gewerbeschein zu Google schicken, wenn ich diese nicht habe? Dies ist tatsächlich eine Herausforderung, an der man verzweifeln kann.

Ganz ehrlich: wie soll man auch darauf kommen, dass hier zu Anfang eine Auswahl falsch gesetzt wurde – oftmals in einem Prozess, der ohne Routine viel Aufregung mit sich bringt. Ich kann diese Ratlosigkeit sehr gut nachvollziehen.

Es ist ein wirklich vielfacher Fehler, der früher überhaupt nicht als solcher bekannt war. Natürlich ist eine Kanzlei oder Arzt-Praxis eine Organisation. Aber nicht so für Google. Durch die Überprüfung des Werbetreibenden hat diese Einstellung, die man vielleicht auch unbewusst vor oftmals Jahren getroffen hat, Konsequenzen. Das, was hier einmal ausgewählt worden ist, kann man nicht wieder ändern. Somit ist man gezwungen als Arzt oder Jurist eine Organisation zu bestätigen, auch wenn man keine hat. Und was ich nicht habe, kann ich nicht bestätigen.

Die Lösung ist denkbar einfach, wie komplex: Ich muss Google melden, dass hier fälschlicherweise eine Organisation bestätigt werden soll, obwohl das zuständige Unternehmen ein Arzt oder Jurist ist. Mit dieser Meldung muss man den Support bitten, ein neues Zahlungsprofil als Privatperson zu erstellen und dieses mit dem bestehenden Google Ads Konto zu verknüpfen. 

Der Support wird daraufhin eine Bestätigung per Mail verlangen. Diese Bestätigung muss von der Mail aus geschickt werden, die im Konto als Inhaber hinterlegt ist. Dabei wurde mir vom Support immer wieder folgendes Formular zum Ausfüllen übermittelt:

Im Namen meines Unternehmens ODER meiner Person (Einzelperson), NAME DER PERSON, erteile ich Google die Genehmigung, alle folgenden Arten von Änderungen im Google Ads-Konto XXX-XXX-XXXX vorzunehmen, ohne mich vorher zu benachrichtigen:

Gewünschte Änderung: Ein neues Zahlungsprofil erstellen
Wann soll das Konto auf das neue Zahlungsprofil umgestellt werden (so bald wie möglich oder geben Sie ein bestimmtes Datum in der Zukunft an): ab sofort

Land: 
Mehrwertsteuer-Status: Privatperson (Persönliches)  
Steuer-IdNr. (optional):
Name des Unternehmens (bei Organisationen erforderlich): In Ihrem Falle ist die Angabe nicht nötig
Name der Kontaktperson: 
Anschrift: 
Postleitzahl: 
Stadt:  
Bundesland: 

Name des primären Zahlungskontakts: 
Telefonnummer (nur erforderlich für primären Zahlungskontakt):
E-Mail-Adresse (nur E-Mailadressen mit gültigem primären Google-Konto sind zulässig): 
Neue Zahlungsmethode*: Automatisch 

Name und E-Mail-Adresse (des Hauptansprechpartners der Zahlungsbenutzer des aktuellen Zahlungsprofils) der diese Änderung genehmigen soll**: 

NAME DER PERSON ist für alle Auswirkungen dieser Änderungen auf das Konto verantwortlich, einschließlich der Auswirkungen auf die Kampagnenleistung und die -Ausgaben.

Du suchst Hilfe bei der Bestätigung als Werbetreibender?

Dieses Formular kann man dem Support direkt ausgefüllt zukommen lassen, indem man die Chat-Funktion im Google Ads Konto nutzt. Oftmals haben die Mitarbeiter dann noch Rückfragen, aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass es damit innerhalb weniger Tage erledigt ist. Nun hat man ein Profil einer Privatperson.

Ein Profil einer Privatperson bestätige man ganz einfach über den Ausweis der Person und damit ist die Bestätigung erledigt. Aber Achtung: In diesem Fall muss man meist auch die Zahlungsmethode wieder anlegen.

Hilfe durch eine Google Ads Agentur

Eine gescheiterte Google Ads Überprüfung kann für Werbetreibende sehr problematisch sein. Oftmals sind die Gründe für das Scheitern nicht sofort erkennbar und es bedarf einer genauen Analyse der Einstellungen und Kampagnen, um das Problem zu lösen. In manchen Fällen kommt es jedoch vor, dass selbst nach ausführlicher Recherche keine Lösung gefunden werden kann. Hier ist der Einsatz von professioneller Hilfe empfehlenswert. Auf die Verwaltung von Google Ads Konten haben sich Google Ads Agenturen spezialisiert. Diese Experten verfügen über fundiertes Wissen im Bereich Google Ads und können gezielt Fehler finden und beheben. Sie wissen auch genau, welche Einstellungen angepasst werden müssen, um eine erfolgreiche Überprüfung zu gewährleisten. Der Vorteil bei der Beauftragung einer Google Ads Agentur liegt darin, dass es Zeit spart und sicherstellt, dass die Anzeigen effektiv geschaltet werden. Eine Investition in professionelle Hilfe lohnt sich daher oft mehr als endlose Stunden des Suchens nach einer Lösung für das Problem allein.

Photo of author
Julian Hofmann
Julian ist Inhaber der JSH Marketing. Als studierter Philosoph ist er dafür bekannt, Mechanismen, Strukturen und Abläufe zu hinterfragen. Mit über 15 Jahren Berufserfahrung besitzt Julian ein tiefes Verständnis für die verschiedenen Aspekte des Online-Marketings, insbesondere im Bereich der Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Google Ads. Er ist ein analytisch denkender und datengetriebener Experte, der stets bestrebt ist, die Ergebnisse für seine Kunden zu maximieren. Seine Blog-Artikel beinhalten Themen aus Schulungen und Workshops, auf die er sich vorbereitet bzw. Rückfragen, auf die er in Form der Artikel antwortet.
Du suchst Kontakt zu uns?
Schritt 1
Deine Kontaktanfrage

Fülle das Kontaktformular aus. Je mehr Daten wir haben, umso besser wissen wir, worum es geht. Wir werden uns zeitnah bei dir melden und einen Termin für ein Kennenlernen mit dir vereinbaren.

Schritt 2
Kostenfreie Erstberatung

Wir bereiten uns auf unser Kennenlernen vor. Unsere Absicht ist es, dir konkrete Ideen und Lösungen anzubieten, die du problemlos umsetzen kannst. Für unser Angebot möchten wir genau wissen, was du erreichen willst.

Schritt 3
Aktive Umsetzung

Worte sind geduldig, wir sind es nicht. Darum starten wir schnell in die Optimierung und Umsetzung deines Projektes. Nach Freigabe unseres Angebots legen wir mit der aktiven Umsetzung und Optimierung los.

Kontaktanfrage
Mach den ersten Schritt

Verrate uns nötige Details zu deinem Projekt.

Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.

Blog der Google-Agentur

  • Google Ads Shortcuts

    Google Ads Shortcuts

    In der SEA Agentur arbeiten wir täglich mit Google Ads. Einige Google Ads Shortcuts ermöglichen mir, meine Zeit effizient zu nutzen und schnell durch bestimmte Arbeitsschritte zu springen.

  • Unnatürliche Links

    Was sind unnatürliche Links?

    Google unterscheidet zwischen natürlichen und unnatürlichen Links. Unnatürliche Links können negative Folgen für Ihre Webseite haben, einschließend einer Abstrafung durch Google, was zu einem drastischen Rückgang des organischen Traffics führen kann.

  • SEO und UX ein Zusammenhang

    SEO und User Experience (UX): Die Schnittstelle von Design und Optimierung

    Viele Websites erzielen hohe Platzierungen in den Suchmaschinenergebnissen, generieren jedoch keine Anfragen oder Verkäufe. Dies weist auf eine unzureichende User Experience (UX) hin. In diesem Artikel erläutern wir die entscheidende Rolle der UX für SEO und die Generierung von Anfragen. Themen umfassen die Grundlagen von SEO und UX, die Bedeutung der Navigation und Seitenstruktur, Content-Design,…

  • KI und Datenschutz

    Datenschutzbeauftragter und KI

    Wie man KI und Datenschutz in Unternehmen sicher verbinden kann erklärt die Juristin und Datenschutzbeauftragte Mag. Elisa Drescher in diesem Gastartikel

  • Einladung zu Google Diensten

    Zugriff auf Google Dienste geben

    Wie du deine Agentur oder deinen Freelancer schnell zu deinen Google Diensten einladen kannst und so den benötigten Zugriff gibst, liest du hier.

  • SEO für YouTube

    SEO für YouTube – Steigere Deine YouTube-Sichtbarkeit

    Hast Du Dich schon einmal gewundert, warum einige YouTube-Kanäle und Videos kontinuierlich an Aufrufen und Abonnenten gewinnen, während andere kaum Beachtung finden? Ein wesentlicher Schlüssel zum Erfolg auf YouTube ist die Suchmaschinenoptimierung (SEO).

WordPress Cookie-Hinweis von Real Cookie Banner