PageRank und seine Bedeutung

Ein Blick auf Googles Wandel in der Webseitenbewertung mit PageRank

Als ich gerade meinen Artikel über den Linkjuice geschrieben habe, ist mir aufgefallen, dass in der Fülle unserer Artikel noch kein Artikel zum PagerRank geschrieben wurde, obgleich dies eine durchaus relevante SEO Kennzahl ist. Ich möchte auch nicht den nächsten Artikel zum Pagerank schreiben – davon gibt es sehr viele gute, die man mit einem schnellen Blick in den SERP findet. Vielmehr will ich einen kurzen Abriss zum PageRank geben und dann weiterführend meine Gedanken über die Aktualität dazu mit euch teilen.

Den PageRank-Algorithmus zu verstehen, ist gleichbedeutend damit, einen Blick in das Herz der Anfangstage von Google zu werfen. Entwickelt von den Gründern Larry Page (von dem der PageRank seinen Namen hat) und Sergey Brin während ihrer Zeit an der Stanford University, revolutionierte der PageRank-Algorithmus, wie Suchmaschinen die Wichtigkeit von Webseiten bestimmen. So lange diese Zeit mittlerweile vergangen ist und ja, Google hat sich weiter entwickelt, aber der PageRank ist dennoch relevant.

Die Anfänge des PageRank

Im Kern basierte der erster Ansatz des PageRanks auf einem ziemlich einfachen Konzept: Das Internet besteht aus einer Unzahl von Seiten, die durch Links verbunden sind. Diese Links stellen eine Art „Stimmabgabe“ dar, wobei angenommen wurde, dass eine Seite, die von vielen anderen Seiten verlinkt wird, wichtiger ist. Interessanterweise orientierte sich dieses Prinzip am wissenschaftlichen Zitierverhalten: Je häufiger eine Studie zitiert wird, desto mehr Gewicht erhält sie in der akademischen Welt. Doch analog zur akademischen Welt ist auch hier die Quantität der eingehenden Links wichtiger als die Quantität. Geschickt erkannten die Entwickler schon früh, dass Qualität ebenso zentral ist. Ein Link von einer hoch angesehenen und thematisch relevanten Seite war und ist immer noch wertvoller als viele Links von minder prominenten Quellen.

.

Manipulation und Updates

Mit der wachsenden Popularität von Google begannen manche Webmaster jedoch, den PageRank zu manipulieren – zum Beispiel durch das Anlegen von Linkfarmen, um ihre Webseiten künstlich zu stärken oder die Konkurrenz zu schwächen. Google antwortete mit einer Reihe von Algorithmus-Updates, bekannt als Panda und Penguin, die qualitativ schlechte Inhalte und unnatürliche Links stark abwerteten. Mit diesen Maßnahmen setzte Google ein deutliches Signal gegen manipulative Praktiken (Black-Hat SEO) im Bereich des Suchmaschinenmarketings. Die Updates führten dazu, dass Webseitenbetreiber gezwungen waren, auf qualitativ hochwertige Inhalte und natürliche Backlinks zu setzen, um in den Suchergebnissen sichtbar zu bleiben. Dies zwang die Branche zu einem Umdenken und trug dazu bei, die Integrität und Relevanz der Suchmaschinenergebnisse nachhaltig zu verbessern.

Der PageRank Heute

Obwohl der PageRank immer noch Teil von Googles Kriterien ist, spielen heutzutage vielfältigere Faktoren eine Rolle bei der Bewertung einer Webseite, wie Benutzererfahrung, Mobilfreundlichkeit und Inhaltsqualität. Google hat aufgehört, den PageRank-Wert öffentlich zu machen, was dem Algorithmus etwas von seinem einstigen Glanz genommen hat. Doch das Prinzip, dass Links ein Indikator für Relevanz und Qualität sind, bleibt bestehen.

In der Gegenwart, wo maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz immer mehr Einzug in die Algorithmus-Entwicklung erhalten, wird die Bewertung von Websites zunehmend komplexer und personalisierter. Googles Suche strebt danach, zu erkennen, was Nutzer wirklich suchen und wie sie am besten mit den relevantesten Informationen versorgt werden können.

Ich habe das Gefühl, dass Backlinks eine zunehmend ihre relevante Rolle im SEO zurückgewinnen. hätte man mich vor 3 Jahren gefragt, hätte ich die Backlinks zwar als relevant, aber nicht als entscheidend bewertet. Diese Ansicht teile ich heute nicht mehr. An zahlreichen aktuellen Projekten konnte ich beweisen, dass gerade dann, wenn der Content wirklich gut ist, aber eben auch die Seiten der Konkurrenz gut sind – in erster Linie die interne Verlinkung ein echter GameChanger darstellt (Thema Interner Linkjuice) und im zweiten Schritt gerade die klassischen Backlinks zum Erfolg beitragen. Ein wirklich guter Inhalt, sei er durch KI generiert oder nicht, wird eben verlinkt und gerade das ist es, was maßgeblich für die SEO Strategien und deren Erfolg ist.

Du suchst eine Backlink SEO Agentur?

Auswirkungen von PageRank auf SEO-Strategien

Hochwertige und themenrelevante Backlinks sind deshalb so bedeutsam, weil Google nicht nur die Anzahl der Links bewertet, die auf eine Webseite zeigen, sondern auch den Kontext und die Autorität der verweisenden Seiten. Thematisch passende Links von anerkannten, vertrauensvollen Quellen übermitteln eine stärkere Empfehlung (Linkjuice) als solche von weniger relevanten oder niedriger-qualitativen Seiten. Also liegt ein starker Fokus auf dem Erhalt von Backlinks, die sowohl inhaltliche Relevanz als auch eine hohe Autorität haben.

Neben dem PageRank hat Google jedoch eine Vielzahl weiterer Signale in seinen Algorithmus integriert, die für das Ranking einer Webseite wichtig sind. Dazu gehören On-Page-Faktoren wie hochwertiger Content, der Einsatz von Keywords, die Struktur einer Webseite, die Ladezeit und die mobile Nutzerfreundlichkeit. Auch Nutzersignale wie Verweildauer und Absprungraten können beeinflussen, wie Google die Relevanz einer Webseite einschätzt. Social Signals, die durch die Verbreitung von Inhalten auf sozialen Netzwerken zustande kommen, könnten ebenfalls eine Rolle spielen, ebenso lokale SEO-Faktoren für Unternehmen, die regional agieren.

Um die Sichtbarkeit im Internet zu erhöhen, sind Strategien erforderlich, die auf die Erstellung von Inhalten von hoher Qualität und Relevanz setzen. Damit zieht man nicht nur mehr Leser, sondern auch Backlinks von anderen Webseitenbesitzern an, die den Inhalt als nützlich erachten. Gastbeiträge auf autoritativen Seiten innerhalb der Branche können helfen, sowohl die Sichtbarkeit als auch den PageRank zu erhöhen.

Ich möchte betonen, dass der PageRank immer noch ein wichtiger Teil der SEO-Strategien ist, wenn auch nicht mehr alleinausschlaggebend. SEO-Experten müssen ein ganzheitliches Vorgehen verfolgen, das sowohl On-Page- als auch Off-Page-Optimierungen umfasst, um in den Suchergebnissen gut zu erscheinen. Der intelligenten Gewinnung und Nutzung von themenrelevanten, hochwertigen Backlinks kommt dabei aber weiterhin eine Schlüsselrolle zu.

Photo of author
Julian Hofmann
Julian ist Inhaber der JSH Marketing. Als studierter Philosoph ist er dafür bekannt, Mechanismen, Strukturen und Abläufe zu hinterfragen. Mit über 15 Jahren Berufserfahrung besitzt Julian ein tiefes Verständnis für die verschiedenen Aspekte des Online-Marketings, insbesondere im Bereich der Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Google Ads. Er ist ein analytisch denkender und datengetriebener Experte, der stets bestrebt ist, die Ergebnisse für seine Kunden zu maximieren. Seine Blog-Artikel beinhalten Themen aus Schulungen und Workshops, auf die er sich vorbereitet bzw. Rückfragen, auf die er in Form der Artikel antwortet.
Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Schön, dich kennenzulernen!
Step 1 of 6

Blog der Google-Agentur

  • SEO Basics - Suchmashcinenoptimierung für Anfänger

    SEO-Basics – SEO für Anfänger

    Suchmaschinen navigieren uns durch das Internet; mit SEO sorgen wir dafür, dass sie unsere Webseite als Top-Empfehlung auswählen. Lerne in diesem Artikel einfache SEO-Strategien kennen, um deine Seite sichtbarer zu machen.

  • hochwertiger Content

    Qualitätscontent ist wichtig

    Qualitativ hochwertiger Content bindet Nutzer nachhaltig an eine Webseite. Er bietet relevante Infos, regt zum Dialog an und fördert Interaktion sowie Verweildauer. Guter Content stärkt das Nutzerengagement und verbessert SEO-Rankings durch eine positive User Experience.

  • interne Links richtig setzen

    Interne Links richtig setzen

    Interne Links verbinden Seiten einer Website miteinander, verbessern die Nutzerführung und erleichtern Suchmaschinen die Indexierung. Sie verteilen Seitenautorität, fördern das Ranking und helfen Nutzern beim Auffinden relevanter Inhalte, was die Verweildauer erhöht.

  • seo über ads

    SEO Ergebnis über Google Ads

    Google ändert die Definition der Top Ads und auf einmal finden wir unsere Kunden über den Ads im SEO. Zufall? Oder Ergebnis von wirklich guten Ergebnissen und damit dem besten Content?

  • PageRank historisch

    PageRank und seine Bedeutung

    PageRank ist ein relevanter SEO Begriff. Hochwertige Backlinks sind für das Google Ranking zentral, nicht nur in ihrer Anzahl, sondern auch in Qualität und Themenrelevanz. On-Page-Optimierung und Nutzersignale ergänzen die SEO-Strategie, um Sichtbarkeit und PageRank zu verbessern.

  • Linkjuice was ist das?

    Was ist Linkjuice?

    Linkjuice ist ein Schlüsselfaktor im SEO, der durch effektives Linkbuilding und interne Verlinkung beeinflusst wird. Wir erklären, was der Linkjuice ist, worauf man dabei achten sollte und wie sich der Linkjuice entwickelt.

WordPress Cookie-Hinweis von Real Cookie Banner