SEO Ergebnis über Google Ads

Die neue Definition von Top Ads – Jetzt können SEO Ergebnisse über den Ads erscheinen

Bei der Qualitätskontrolle für einen unserer Kunden ist uns kürzlich etwas sehr Interessantes aufgefallen: Das organische Listing unseres Kunden wurde in den Suchergebnissen über den bezahlten Google Ads ausgespielt. Wir alle kennen die Definition, dass die bezahlten Anzeigen normalerweise an oberster Stelle in den Suchergebnissen stehen und die organischen Listings darunter gerankt sind. Google hat jedoch kürzlich seine Dokumentation zu Top Ads aktualisiert, was erklären könnte, warum hier das organische Ergebnis Vorrang hatte.

Unabhängig von der Definition finde ich es ungewohnt, aber tatsächlich sehr gut. Und darauf möchte ich einmal eingehen.

Was sind Top Ads laut Google?

Laut der neuen Definition von Google können Top Ads sowohl bezahlte Anzeigen als auch organische Ergebnisse von extrem hoher Relevanz für die Suchanfrage sein. Früher bezog sich der Begriff ausschließlich auf bezahlte Anzeigen an oberster Stelle. Nun hat Google den Begriff neu definiert und es geht stärker um die Relevanz zur Suchanfrage, egal ob bezahlt oder organisch.

Damit bleib sich Google also treu damit, dass das qualitativ beste Ergebnis oben steht – und neuerdings eben auch und gerade dann, wenn das ein SEO Ergebnis ist. Als leidenschaftlichen SEO freut mich das und vor allem auch deswegen, weil ich schon seit Jahren die These vertrete, nicht einfach nur etwas zu schreiben, sondern Mehrwerte zu schaffen. Mehrwerte zahlen sich eben aus.

.

Bezahlte Werbung nicht mehr Priorität?

Bedeutet dies nun, dass die bezahlten Anzeigen bei Google an Priorität verlieren? Ich glaube nicht unbedingt. Google legt nach wie vor sehr großen Wert auf ein ausgewogenes Werbegeschäftsmodell und es ist sehr unwahrscheinlich, dass komplett auf die prominente Platzierung von Ads verzichtet wird. Vielmehr denke ich, dass sich über kurz oder Lang die Ads nahtlos in die SERP eingliedern werden und dadurch noch mehr an Relevanz gewinnen könnten. Die neue Definition besagt nur, dass für sehr relevante Inhalte auch mal eine Ausnahme gemacht und ein organisches Listing nach ganz oben gespielt werden kann. Als SEO sehe ich hier eine Challenge, auf die ich natürlich Lust habe.

Kombination aus SEO und SEA weiterhin sinnvoll

Wie geht es nun aber weiter? Soll man deswegen auf die Anzeigen verzichten? Ich sage nein. Für Unternehmen ist und bleibt die Kombination aus solidem SEO für die organischen Rankings und einer intelligenten Google Ads-Strategie der Schlüssel zum Erfolg. Gerade die Kombination ist meiner Ansicht nach relevant und wichtig. Bezahlte Anzeigen alleine reichen normalerweise nicht aus, ebenso wenig wie eine reine SEO-Strategie ohne Paid Ads das volle Potential ausschöpfen kann. Der richtige Mix aus beidem führt nach wie vor zu den besten Ergebnissen in den Suchmaschinen. Diesen Mix meine ich, wenn ich von SEM spreche.

Du suchst eine Google Ads Agentur?

SEO Ergebnis über den Google Ads

Hochwertiger Content wird von Google durch das neueste Update verstärkt wertgeschätzt. In der eigenen Dokumentation betont Google, dass man kein SEO-Ergebnis kaufen kann, da das Ziel ist, stets das beste Ergebnis oben in den Suchergebnissen zu präsentieren. Dies verdeutlicht den Wunsch von Google, hochwertige und relevante Inhalte für die Nutzer bereitzustellen. Aus diesem Grund haben auch die Google Ads einen Qualitätsfaktor, der die Relevanz und Qualität der Anzeigen berücksichtigt.

In der Welt der Suchmaschinenoptimierung ist der Grundsatz „Content is King“ ein altbewährter Spruch, der meiner Meinung nach durch die neuesten Änderungen an Google’s SERP nur noch mehr an Bedeutung gewinnt. Beginnen wir mit dem Warum:

Warum ist qualitativ hochwertiger Content so wichtig?

  • Relevanz: Google’s Suchalgorithmen bevorzugen Inhalte, die für Nutzer am relevantesten sind. Deine Inhalte sollen genau das bieten, wonach deine Zielgruppe sucht.
  • Nutzererfahrung: Guter Content führt zu einer positiven Nutzererfahrung und kann Besucher auf deiner Website halten. Dieses ‚User Engagement‘ ist für Google ein Zeichen dafür, dass deine Website Wert bietet, was wiederum deine Rankings verbessern kann.
  • Vertrauen und Autorität: Fundierter, gut recherchierter Inhalt baut Vertrauen auf und etabliert dich als Autorität in deinem Bereich. Google erkennt deine Expertise und belohnt sie mit besseren Rankings.
  • Backlinks: Qualitätscontent wird eher von anderen Webseiten verlinkt. Diese Backlinks sind ein starker Rankingfaktor und können deine Sichtbarkeit in den Suchergebnissen erhöhen.

Tipps zur Erstellung von Content, der sowohl für Nutzer als auch für Suchmaschinen optimiert ist:

  • Nutzerintention verstehen: Erforsche, was Nutzer wirklich wollen, wenn sie nach bestimmten Schlüsselwörtern suchen, und gestalte deinen Content genau darauf ausgerichtet.
  • Keyword-Recherche: Finde relevante Keywords, die einen hohen Suchverkehr haben, aber nicht unbedingt die höchste Konkurrenz. Verwende diese Schlüsselwörter natürlich innerhalb deines Contents.
  • Strukturiere deine Inhalte: Nutze Überschriften, Zwischenüberschriften, Listen und Absätze, um deinen Content leicht lesbar zu machen und den Google-Bots das Scannen der Seite zu erleichtern.
  • Originalität bewahren: Vermeide Duplicate Content und biete deinen Lesern einzigartige Einsichten, die sie nirgendwo anders finden.
  • Multimedia einbinden: Text, Bilder, Videos und Infografiken können deinen Content nicht nur für Nutzer ansprechender machen, sondern auch Suchmaschinen signalisieren, dass du vielfältige Informationen bietest.
  • Mobile Optimierung: Stelle sicher, dass dein Content auf mobilen Geräten genauso gut aussieht und funktioniert wie auf dem Desktop. Die meisten Nutzer kommen heute mobil auf deine Seite.
  • Content-Aktualisierung: Aktualisiere regelmäßig deinen Content, um ihn relevant und frisch zu halten. Google liebt aktuelle Informationen und belohnt Seiten, die konstant frische Inhalte bieten.
  • Nutze interne Verlinkungen: Verlinke von deinem Content auf andere relevante Seiten deiner Website. Dies erhöht nicht nur die Verweildauer der Nutzer auf deiner Website, sondern hilft Suchmaschinen auch, die Struktur und Relevanz deiner Inhalte besser zu verstehen.
  • Fokus auf Wert und Nutzen: Letztendlich sollte jeder Content für den Nutzer einen klaren Nutzen und Wert haben, sei es durch informierende, lehrende oder unterhaltende Aspekte.

Qualitativ hochwertiger Content ist somit eine Investition in die Zukunft deiner Online-Präsenz. Er verschafft dir nicht nur kurzfristige Vorteile in den Rankings, sondern baut langfristig die Autorität deiner Marke auf und festigt die Beziehungen zu deinem Publikum.

Und was bedeutet das nun?

Googles neue Definition der Top Ads mag auf den ersten Blick etwas verwirren, erklärt aber durchaus die von uns beobachteten Phänomene mit organischen Listings über Ads. Es ist ein weiterer Beleg dafür, dass Google ständig an der Optimierung der Suchergebnisse arbeitet und die Relevanz für die Nutzer die höchste Priorität hat. Für Websites ist es daher wichtiger denn je, auf bestmögliche Relevanz für die wichtigsten Keywords zu setzen – sowohl in Bezug auf Qualitätscontent für die organischen Rankings, als auch mit zielgenauen Ads.

Photo of author
Julian Hofmann
Julian ist Inhaber der JSH Marketing. Als studierter Philosoph ist er dafür bekannt, Mechanismen, Strukturen und Abläufe zu hinterfragen. Mit über 15 Jahren Berufserfahrung besitzt Julian ein tiefes Verständnis für die verschiedenen Aspekte des Online-Marketings, insbesondere im Bereich der Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Google Ads. Er ist ein analytisch denkender und datengetriebener Experte, der stets bestrebt ist, die Ergebnisse für seine Kunden zu maximieren. Seine Blog-Artikel beinhalten Themen aus Schulungen und Workshops, auf die er sich vorbereitet bzw. Rückfragen, auf die er in Form der Artikel antwortet.
Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Schön, dich kennenzulernen!
Step 1 of 6

Blog der Google-Agentur

  • SEO Basics - Suchmashcinenoptimierung für Anfänger

    SEO-Basics – SEO für Anfänger

    Suchmaschinen navigieren uns durch das Internet; mit SEO sorgen wir dafür, dass sie unsere Webseite als Top-Empfehlung auswählen. Lerne in diesem Artikel einfache SEO-Strategien kennen, um deine Seite sichtbarer zu machen.

  • hochwertiger Content

    Qualitätscontent ist wichtig

    Qualitativ hochwertiger Content bindet Nutzer nachhaltig an eine Webseite. Er bietet relevante Infos, regt zum Dialog an und fördert Interaktion sowie Verweildauer. Guter Content stärkt das Nutzerengagement und verbessert SEO-Rankings durch eine positive User Experience.

  • interne Links richtig setzen

    Interne Links richtig setzen

    Interne Links verbinden Seiten einer Website miteinander, verbessern die Nutzerführung und erleichtern Suchmaschinen die Indexierung. Sie verteilen Seitenautorität, fördern das Ranking und helfen Nutzern beim Auffinden relevanter Inhalte, was die Verweildauer erhöht.

  • seo über ads

    SEO Ergebnis über Google Ads

    Google ändert die Definition der Top Ads und auf einmal finden wir unsere Kunden über den Ads im SEO. Zufall? Oder Ergebnis von wirklich guten Ergebnissen und damit dem besten Content?

  • PageRank historisch

    PageRank und seine Bedeutung

    PageRank ist ein relevanter SEO Begriff. Hochwertige Backlinks sind für das Google Ranking zentral, nicht nur in ihrer Anzahl, sondern auch in Qualität und Themenrelevanz. On-Page-Optimierung und Nutzersignale ergänzen die SEO-Strategie, um Sichtbarkeit und PageRank zu verbessern.

  • Linkjuice was ist das?

    Was ist Linkjuice?

    Linkjuice ist ein Schlüsselfaktor im SEO, der durch effektives Linkbuilding und interne Verlinkung beeinflusst wird. Wir erklären, was der Linkjuice ist, worauf man dabei achten sollte und wie sich der Linkjuice entwickelt.

WordPress Cookie-Hinweis von Real Cookie Banner