Was bedeutet Präsenz?

by Julian Hofmann Juli 05, 2018
JSH Marketing Image

Wozu wird Werbung überhaupt benötigt?

JSH Marketing ist teil des regionalen Kompetenz-Teams Localkey.media und wirbt mit einem ganz speziellen Begriff: PRÄSENZ. Was aber bedeutet das?

Präsenz ist „Sichtbarkeit“.

Und was hat das mit Werbung zu tun?

Gutes Marketing schafft Präsenz.

Es macht den Beworbenenund das Beworbene sichtbar, und zwar  dann, wenn ein potentieller Kundezielgerichtet sucht oder noch gar nicht weiß, wonach er sucht. Werbung und – im weiteren Sinn – Marketing erfüllt genau diesen Zweck:

Wenn ein Interessent nach etwas sucht, dann sind Sie sichtbar – Sie sind die Antwort auf die Suche.

Außerdem bringt Marketing einen versteckten Bedarfzum Vorschein – manche wissen gar nicht, dass sie etwas benötigen! Das liegt daran, dass sich mit einem Kompromiss abgefunden wurde oder Unwissen um eine bessere Lösung vorherrscht. Und zum Dritten schafft Marketing auch Bedarf. Man bringt den Kunden auf die Idee etwas zu wollen, von dem er vorher gar nicht wusste, dass er es wollen könnte.

Seien Sie Präsent, die Antwort auf ein Bedürfnis

Präsent seinist für das Team von localkey.media gleichbedeutendmit einer „Antwort auf ein Bedürfnis“ – bewusst und unbewusst. Nur wer präsent ist, kann neue Kunden akquirieren und alte Kunden halten. Nur wer präsent ist, ist sichtbar und wird gefunden.

Wie schafft man diese Präsenz?

Marketing passiert nicht auf Papier, im Internet oder auf anderen Medienplattformen. Marketing geschieht im Kopf des Kunden. Es schafft ein Bedürfnis und zugleich eine Antwort und damit eine Lösung.

Marketing ist, wenn es sich als ein Schaffen von Präsenz versteht, eine Mischung aus Knowhoweinzelner Spezialgebieteund einer grundlegenden Psychologie, um den einzelnen Menschen zu erreichen. Jedes Thema ist anders, jeder Kunde ist anders. Gutes Marketing geht auf die Denkweisen der Kundenein, sucht die Kanäle, über die man die richtige Zielgruppeerreicht und findet die Kommunikation, um bei eben dieser Gruppe auch anzukommen.

Theorie ist gut, ein Beispiel ist besser.

Sie kennen das: Sie sehen an jeder Hausecke ein Werbeplakatfür ein neues Produkt. Was ist der Effekt? Sie haben das Produkt wahrgenommen! So einfach ist das. Sie wissen um die Existenzeines neuen Produktes, eines Angebotes oder eines Unternehmens. Das hat bei der großen Flut neuer Eindrücke jedoch erstmal keine große Auswirkung. Aber nun empfinden Sie auf einmal Bedarf für dieses Produkt. An was denken Sie? Natürlich an das Werbeplakat.

Gleiches gilt bei der Online-Werbung. Sie interessieren sich für ein Thema und erhalten bei der Recherche, beim Leseneines Artikelsoder in einem Forumplötzlich eine Anzeige, die exakt das bewirbt, wonach Sie suchen. Wie hoch ist hierbei die Wahrscheinlich, dass Sie darauf klicken?

Wöchentlich erhalten Sie Werbung großer Discounter, um auf neue Angebote aufmerksam gemacht zu werden. Beinahe täglich erreichen Sie Newsletter großer Onlinehändler und zeigen Ihnen genau das, womit Sie sich die letzte Zeit beschäftigt haben oder was Sie interessieren könnte.

Was haben diese Beispiele alle gemeinsam? Die werbenden Unternehmen sind präsent– sie sind sichtbar. Sie prägen sich ein und was passiert? Der Interessent reagiert. Was will man mehr, als dass sich der Kunde mit unserem Angebot beschäftigt?

Präsenz erreicht genau das: Sie sind sichtbar in den Köpfen Ihrer Kunden, und diese beschäftigen sich mit Ihrem Angebot. „WIR SCHAFFEN PRÄSENZ“ bedeutet demnach: Wir sorgen dafür, dass Sie sichtbar sind.

Julian Hofmann

Experte für Online Marketing, SEM Strategien, SEO und SEA und geprüfter Datenschutzbeauftragter.Sie haben Fragen zu Ihrer Website oder Ihrem Datenschutz? Kontakt finden Sie hier.