Google Vehicle Ads – die Google Fahrzeugsuche

Google Vehicle Ads kommen nach Deutschland

Die digitale Autobahn erweitert sich. Was bei Microsoft Bing als Microsoft Automarktplatz schon länger getestet wird, kommt nun auch von Google. Bald wird es auch hierzulande möglich sein, mit Google Vehicle Ads (der Google Fahrzeugsuche) auch in der Google Suche direkt Fahrzeuge anzeigen zu lassen, die man kaufen könnte. Dies ist für uns als strategischer Kooperationspartner der ANAG besonders spannend, da dies eine Möglichkeit ist auch und gerade für kleine Autohäuer zusätzlich Reichweite und Sichtbarkeit für das Angebot zu schaffen. Doch was sind Google Vehicle Ads überhaupt und wie revolutionieren sie die Art, wie Autohäuser und Händler Fahrzeuge online präsentieren?

Google Vehicle Ads – Die neue Art, Autos zu präsentieren

Google Vehicle Ads sind ein innovatives Anzeigenformat, das bald auch auf dem deutschen Markt einrollen wird. Es handelt sich hierbei um eine Anzeigenform, die in den Suchergebnissen von Google erscheint, wenn Nutzer nach Autos suchen. Die Ads sind reich an visuellen Inhalten und Informationen wie Marke, Modell, Preis, Standort und Händlerbewertungen, was sie für potenzielle Käufer unglaublich attraktiv und leicht zugänglich macht. Ein Klick auf die Anzeige führt sie direkt zu weiteren Details oder ermöglicht es, Kontakt mit dem Händler aufzunehmen.

Man kennt diese Einblendung bereits in anderer Form, wenn man z.B. nach Schuhe kaufen sucht. Hier werden sofort ganz oben eine Vielzahl an Schuhen eingeblendet und man kann diese einfach durchscrollen. Sehr angenehm. Man spricht bei diesem Format von Shopping Ads und genau in diesem Rahmen soll es zukünftig möglich sein, auch Fahrzeuge zu kaufen.

Man kennt diese Einblendung bereits in anderer Form, wenn man z.B. nach „Sneaker online kaufen“ sucht. Hier werden sofort ganz oben eine Vielzahl an Schuhen eingeblendet und man kann diese einfach durchscrollen. Sehr angenehm. Man spricht bei diesem Format von Google Shopping Ads und genau in diesem Rahmen soll es zukünftig möglich sein, auch Fahrzeuge zu kaufen.

Anzeige Google Shopping für Sneaker weiß kaufen

Du suchst eine Google Ads Agentur?

Aus Nutzersicht: Der Straßenatlas zum Traumauto

Für Nutzer stellen die Google Vehicle Ads eine Landkarte zum Wunschauto dar. Sie erleichtern die Suche enorm, indem sie relevante Informationen und klare Bilder direkt in den Ergebnissen anzeigen, ohne dass der Interessent erst verschiedene Websites durchforsten muss. Das Fahren durch das Internet wird damit wesentlich weniger verwirrend und zeitsparend.

Der wesentliche Unterschied wird sein, dass man schneller einen Überblick zu Markt erhalten wird und auch auf Angebote stoßen kann, die nicht gerade im aktiven Fokus großer Werbekampagnen stehen. Damit haben die Nutzer meiner Ansicht nach den großen Vorteil auf Angebote zu stoßen, die z.B. kleinere Autohäuser geben, die aber aufgrund des Werbedrucks wenig in die allgemeine Wahrnehmung kommen.

Für Autohäuser: Vollgas Richtung Umsatzsteigerung

Google Vehicle Ads bieten Autohändlern somit eine ungekannte Möglichkeit, ihre Sichtbarkeit und ihren Absatz zu steigern. Dank der zielgerichteten Anzeigen werden besser qualifizierte Leads erzeugt, da die Interessenten bereits beim Betrachten der Anzeige einen guten Eindruck vom Angebot erhalten. Außerdem hilft die Ausrichtung auf Omni-Channel-Ziele dabei, sowohl Online-Leads als auch Besuche vor Ort im Autohaus zu fördern.

Die Ads sind intelligent: Sie passen sich automatisch an relevante Suchanfragen an, was bedeutet, dass die richtigen Autos den interessierten Augen präsentiert werden. Dies ist nicht nur effizient, sondern erlaubt es auch, Autokäufer im entscheidenden Moment mit den passenden Angeboten zu erreichen.

Wichtig zu beachten ist, dass hierbei nur Fahrzeuge zur nicht gewerblichen Nutzung beworben werden dürfen.

Unter der Motorhaube: Wie funktionieren Google Vehicle Ads?

Möchtest du Google Vehicle Ads in deinen Marketing-Motor einbauen? Dann musst du zunächst dein Vehikel – sprich deine Fahrzeugdaten – in deinem Merchant Center hochladen. Die Daten sollten umfassend sein, einschließlich Informationen wie Marke, Modell, Preis, Kilometerstand und Farbe.

Performance Max-Kampagnen mit Fahrzeugfeeds in Google Ads sind das Werkzeug, mit dem du dann deinem Verkauf die Sporen gibst. Zudem ist eine Verknüpfung deines Google Ads-Kontos mit einem Merchant Center-Konto sowie einem Google Unternehmensprofil erforderlich. Solltest du nicht selbst der Inhaber oder Administrator der Profile deines Händlerstandorts sein, gibt es auch die Möglichkeit, einen Ladenfeed zu verwenden. Mit Fahrzeugfeeds hast du einen starken Partner in der digitalen Welt, der dir dabei hilft, den Umsatz deiner Fahrzeuge zu erhöhen.

Du suchst eine Google Ads Agentur?

Leitfaden: wie implementiere ich einen Fahrzeugfeed bei Google?

Den gesamten Leitfaden von Google findet man hier:
https://support.google.com/merchants/topic/11189969?hl=de&ref_topic=11189968

Um die Google Vehicle Ads zu nutzen ist es zunächst wichtig, ein Google Merchant Center Konto, ein Google Ads Konto und ein Google Unternehmensprofil zu betreiben. Das klingt zunächst kompliziert, ist aber gar nicht so schwer. Diese drei Konten müssen miteinander verknüpft sein.

Aktivierung des Fahrzeuganzeigen-Programms

Im nächsten Schritt muss man das Fahrzeuganzeigenprogramm aktivieren. Wie so oft bei Google gilt es hierfür ein Formular auszufüllen. Dieses Formular findest du hier https://support.google.com/merchants/contact/vehicle_listing_ads

Sobald Google dann bestätigt hat, dass man für dieses Programm freigeschaltet wurde, kann man im Merchant Center im Menüpunkt Wachstum auf “Programme verwalten”. Hier kannst du die Fahrzeuganzeige starten. Die nun folgenden Felder sollte man ausfüllen und dann geht es schon darum den Feed zu erstellen.

Integration des Feeds – Hauptfeed

Der Hauptfeed ist im Grunde eine umfassende Liste, die alle Autos, die du verkaufen möchtest, erfasst und sie mit entscheidenden Details auflistet. Es gibt bestimmte Merkmale, die unbedingt erforderlich sind – entweder für jede Anzeige in deinem Feed oder ausschließlich für spezielle Fahrzeugkategorien. Darüber hinaus gibt es zusätzliche Merkmale, die zwar nicht zwingend, aber sehr ratsam sind, um die Wirksamkeit deiner Anzeigen zu steigern. Wenn du die essenziellen Informationen weglässt, riskierst du, dass deine Fahrzeuganzeigen gar nicht erst in der Google-Suche auftauchen. Und vernachlässigst du die empfohlenen Details, könnte das zu einer schwächeren Performance deiner Anzeigen führen.

Google empfiehlt dabei, das gesamte Inventar an Fahrzeugen in einem Feed zusammenzufassen. Es gibt auch Anbieter, um den Fahrzeugfeed zu automatiseren und diesen Prozess zu vereinfachen.

Der Hauptfeed wird als Textdatei mit Trennzeichen oder als XML-Datei erstellt. Dies ist tatsächlich der einzige Weg. Wichtig ist, dass für die Fahrzeuganzeigen, anders als bei den normalen Shopping-Ads keine automatischen Feeds und auch kein Website-Crawling funktioniert. Außerdem kann man auch keine Fahrzeuge manuell hinzufügen.

Die genaue Spezifikation des Hauptfeeds findest du hier:

https://support.google.com/merchants/answer/11192663?hl=de&ref_topic=11189969&sjid=12300669674153075868-EU

Ist der Feed erst einmal erstellt, musst du ihn nur noch registrieren und dann hochladen.

Anforderung an deine Website

Für die Nutzung von Google Vehicle Ads muss die Website Ihres Autohauses gewisse Kriterien erfüllen, um eine reibungslose und transparente Kundenerfahrung zu gewährleisten. Hier sind die angepassten Anforderungen:

  • Auf der Landingpage, also der Seite, auf der Besucher durch Ihre Anzeigen landen, müssen die Besucher zentrale Informationen wie den Namen Ihres Autohauses, den Ort und spezifische Fahrzeugdetails unmittelbar einsehen können. Dazu gehören der Preis des Autos, die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) bei Neufahrzeugen, die Fahrzeugidentifikationsnummer (FIN), der Kilometerstand bei Gebrauchtwagen und Aussagen über die Verfügbarkeit des Fahrzeugs.
  • Alle notwendigen Informationen – einschließlich der Identifikation Ihres Autohauses und der Verfügbarkeit des Fahrzeugs – sollten sofort nach dem Laden der Seite sichtbar sein, ohne dass Besucher scrollen müssen. Es ist also wichtig, hierbei darauf zu achten, wie die Seiten aufgebaut werden.
  • Beim erstmaligen Besuch der Seite darf anstelle einer vollständigen Adresse zunächst nur der Name und Ort des Autohauses genannt werden. Werden jedoch detaillierte Standortinformationen angefragt, sollte die komplette Adresse bereitgestellt werden.
  • Die Veröffentlichung der Fahrzeugverfügbarkeit ist essenziell und muss klare Angaben enthalten. Kennzeichnungen wie „verkauft“ oder „nicht auf Lager“ sind nicht gestattet.
  • Der auf der Landing Page gezeigte Preis muss mit dem in Ihrem Hauptfeed hinterlegten Preis übereinstimmen. Zusätzlich kann eine Option zur Preisüberprüfung angeboten werden.
  • Für Neuwagen müssen alle relevanten rechtlichen Hinweise zum UVP klar auf der Landing Page ersichtlich sein.
  • Bei Gebrauchtwagen muss der Kilometerstand offen auf der Landing Page dargelegt und mit dem im Hauptfeed genannten Kilometerstand übereinstimmen.
  • Es ist notwendig, dass die Landing Page Preise und Verfügbarkeiten für das jeweilige Geschäft aufzeigt, in Einklang mit den Informationen aus Ihrem Unternehmens- oder Ladenfeed.
  • Die Website muss allen örtlichen Gesetzen und Vorschriften bezüglich der Ausweisung von Neu- oder Gebrauchtwagen entsprechen.

Empfehlungen für die Gestaltung der Landing Page:

Überdies empfiehlt Google, weitere Maßnahmen auf deiner Website zu bedenken, die die Nutzererfahrung verbessern:

  • Verlinke auf zusätzliche Kaufabwicklungsoptionen, wie zum Beispiel eine Lieferoption nach Hause.
  • Biete Weginformationen zum Autohaus, Kontaktangaben wie Telefonnummern und Öffnungszeiten an.
  • Erleichtere die Suche nach ähnlichen oder verwandten Fahrzeugen auf Ihrer Website.
  • Informiere über spezielle Verkaufsaktionen und Angebote.

Wenn diese Anforderungen und Empfehlungen erfüllt sind, ist deine Website bestens vorbereitet für den Einsatz von Google Vehicle Ads, womit du das Potenzial deines digitalen Autohaus-Showrooms maximieren kanst. Solltest du Unterstützung bei der Einrichtung oder Optimierung deiner Website für Google Vehicle Ads benötigen, stehen wir als spezialisierte Agentur für Google Ads jederzeit zur Verfügung, um dir bei diesem wichtigen Schritt zu helfen.

Übrigens: Was es bei Google gibt, gibt es auch bei Microsoft Bing. Zum Microsoft Automotive Ad – Automarktplatz

Photo of author
Julian Hofmann
Julian ist Inhaber der JSH Marketing. Als studierter Philosoph ist er dafür bekannt, Mechanismen, Strukturen und Abläufe zu hinterfragen. Mit über 15 Jahren Berufserfahrung besitzt Julian ein tiefes Verständnis für die verschiedenen Aspekte des Online-Marketings, insbesondere im Bereich der Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Google Ads. Er ist ein analytisch denkender und datengetriebener Experte, der stets bestrebt ist, die Ergebnisse für seine Kunden zu maximieren. Seine Blog-Artikel beinhalten Themen aus Schulungen und Workshops, auf die er sich vorbereitet bzw. Rückfragen, auf die er in Form der Artikel antwortet.
Du suchst Kontakt zu uns?
Schritt 1
Deine Kontaktanfrage

Fülle das Kontaktformular aus. Je mehr Daten wir haben, umso besser wissen wir, worum es geht. Wir werden uns zeitnah bei dir melden und einen Termin für ein Kennenlernen mit dir vereinbaren.

Schritt 2
Kostenfreie Erstberatung

Wir bereiten uns auf unser Kennenlernen vor. Unsere Absicht ist es, dir konkrete Ideen und Lösungen anzubieten, die du problemlos umsetzen kannst. Für unser Angebot möchten wir genau wissen, was du erreichen willst.

Schritt 3
Aktive Umsetzung

Worte sind geduldig, wir sind es nicht. Darum starten wir schnell in die Optimierung und Umsetzung deines Projektes. Nach Freigabe unseres Angebots legen wir mit der aktiven Umsetzung und Optimierung los.

Kontaktanfrage
Mach den ersten Schritt

Verrate uns nötige Details zu deinem Projekt.

Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.

Blog der Google-Agentur

  • Google Ads Shortcuts

    Google Ads Shortcuts

    In der SEA Agentur arbeiten wir täglich mit Google Ads. Einige Google Ads Shortcuts ermöglichen mir, meine Zeit effizient zu nutzen und schnell durch bestimmte Arbeitsschritte zu springen.

  • Unnatürliche Links

    Was sind unnatürliche Links?

    Google unterscheidet zwischen natürlichen und unnatürlichen Links. Unnatürliche Links können negative Folgen für Ihre Webseite haben, einschließend einer Abstrafung durch Google, was zu einem drastischen Rückgang des organischen Traffics führen kann.

  • SEO und UX ein Zusammenhang

    SEO und User Experience (UX): Die Schnittstelle von Design und Optimierung

    Viele Websites erzielen hohe Platzierungen in den Suchmaschinenergebnissen, generieren jedoch keine Anfragen oder Verkäufe. Dies weist auf eine unzureichende User Experience (UX) hin. In diesem Artikel erläutern wir die entscheidende Rolle der UX für SEO und die Generierung von Anfragen. Themen umfassen die Grundlagen von SEO und UX, die Bedeutung der Navigation und Seitenstruktur, Content-Design,…

  • KI und Datenschutz

    Datenschutzbeauftragter und KI

    Wie man KI und Datenschutz in Unternehmen sicher verbinden kann erklärt die Juristin und Datenschutzbeauftragte Mag. Elisa Drescher in diesem Gastartikel

  • Einladung zu Google Diensten

    Zugriff auf Google Dienste geben

    Wie du deine Agentur oder deinen Freelancer schnell zu deinen Google Diensten einladen kannst und so den benötigten Zugriff gibst, liest du hier.

  • SEO für YouTube

    SEO für YouTube – Steigere Deine YouTube-Sichtbarkeit

    Hast Du Dich schon einmal gewundert, warum einige YouTube-Kanäle und Videos kontinuierlich an Aufrufen und Abonnenten gewinnen, während andere kaum Beachtung finden? Ein wesentlicher Schlüssel zum Erfolg auf YouTube ist die Suchmaschinenoptimierung (SEO).

WordPress Cookie-Hinweis von Real Cookie Banner